Partner­hochschulen

Die Dialogveranstaltungen und Sensibilisierungs­trainings werden gemeinsam mit Akteur*innen der folgenden Hochschulen entwickelt und dort erprobt:

Beispiele guter Praxis

Projekte mit Schnittmengen der Zielrichtung EXENKO

HRW_Logo_mit_Lamellen-01
hrw-podcast

HRW Podcast, der Wissen schafft

Die Hochschule Ruhr West hat im Jahr 2021 den „HRW Podcast, der Wissen schafft“ gestartet. Gedacht ist er für junge Leute, die an der HRW studieren möchten. Für Firmen, die kooperieren möchten. Und natürlich auch für Menschen, die sich schon immer fragen: Was machen die an der HRW da eigentlich? 

Zehn Folgen umfasste die erste Staffel. Für das Jahr 2022 wird eine weitere Staffel umgesetzt. Im Podcast sind neben Professor*innen auch wissenschaftliche Mitarbeiter*innen und Promovierende zu Gast. Hörbar gemacht werden die Wege, welche Wissenschaftler*innen gehen, wie sie sich an der HRW weiterentwickeln und wie sie wachsen können. Die Podcasts sind eine Wertschätzung ihrer Arbeit. Und er trägt dem Claim „Never stop growing“ Rechnung, indem aufgezeigt wird, wie Menschen unterschiedlicher Herkunft, Wege und Interessen Chancen nutzen und ihr Potenzial an der HRW entfalten können.

PROForward – Wie kann die HRW zukünftig ihre Professuren passgenau besetzen?

Um diese zukunftsträchtige Frage dreht es sich im Projekt ‚PROForward@HRW‘. Die Hochschule Ruhr West war bei der bundesweiten Ausschreibung des BMBF zum Bund-Länder-Programm „FH-Personal“ erfolgreich und erhält zur Entwicklung von neuen Wegen zur Professur über sechs Jahre 2,67 Millionen Euro. Durch die Umsetzung von PROForward@HRW als Organisationsentwicklungprojekt öffnet sich die Hochschule für neue Wege zur Professur, entwickelt große Strahlkraft als regionale und überregionale Arbeitgeberin und unterstützt die zielgerichtete Weiterentwicklung von Menschen, der HRW und der Region. Kreative, innovative Menschen, die mit ihrer Fachlichkeit, ihren individuellen Bildungskarrieren und ihrer Persönlichkeit zum Leitbild und dem Profil der HRW passen, bewerben sich auf unsere Professuren und finden nach ihrer Berufung beste, individuell zugeschnittene Bedingungen für ihren Start und ihre persönliche Weiterentwicklung in Lehre und Forschung.

Logo PROForward
RWTH Aachen University
Mentoring Programm TANDEMplus
Mentoring Programm TANDEMplus

Mentoring Programm TANDEMplus und „Flexible Career Management“ (FCM)

Das langjährig in verschiedenen Kooperationen angebotene Mentoring Programm TANDEMplus wird seit 2021 ausschließlich für die der RWTH angehörigen Postdoktorandinnen und in englischer Sprache angeboten, um der fortschreitenden Internationalisierung der RWTH Rechnung zu tragen. Das TANDEMplus-Konzept beinhaltet nach wie vor die bewährten Programmbausteine One-to-One Mentoring, Seminare und Networking mit dem Ziel, die Teilnehmerinnen für eine Führungsposition in der Wissenschaft und Forschung zu stärken.

Ein neues RWTH Projekt ist das „Flexible Career Management for female Postdocs (FCM)“. Das Ziel ist, junge Wissenschaftlerinnen durch vereinbarkeitsfördernde Maßnahmen bei ihrer wissenschaftlichen Karriere zu unterstützen. Derzeit wird ein Dual-Career-Coaching für wissenschaftlich tätige Paare mit den Schwerpunkten geschlechtergerechte Karriereplanung, Zeitmanagement und Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Work-Life Balance angeboten. Zudem können studentische Hilfskräfte zur Unterstützung bei Labortätigkeiten angestellt werden, zum Beispiel bei Schwangerschaft oder in der Stillzeit.
Sowohl TANDEMplus als auch das „Flexible Career Management“ werden aus Mitteln des Professorinnenprogramms III gefördert.

„MyScience“-Videoreihe

Die Videoreihe „MyScience“ wurde seitens Dezernat 3.0 – Presse und Kommunikation der RWTH Aachen vor drei Jahren in Zusammenarbeit mit dem freiberuflichen Filmemacher Wisam Zureik entwickelt., um den gesellschaftlichen Impact junger Wissenschafter*innen zu transportieren.

Unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Fakultät etc. steht der Forschungsansatz und die darauf aufbauende Bedeutung für den Alltag der Menschen im Fokus des kurzen Videoformates, in dem sich Schnittbilder und Statementpassagen abwechseln. Gezielt wurden für diese Reihe junge Professor*innen und Nachwuchswissenschaftler*innen gecastet und etablierte Professor*innen nicht integriert bzw. in einem Fall über ein „Special“ markiert. Die Videoreihe wurde durch begleitende Maßnahmen auf den Social-Media-Kanälen der Hochschule beworben.

Universität zu Köln
Trainings für Wissenschaftlerinnen im Rahmen des Female Career Programme

Trainings für Wissenschaftlerinnen im Rahmen der Female Career Programme

In ein- bis zweitägigen Trainings werden Wissenschaftlerinnen rund um die Themen Souveränes Auftreten / Selbstpräsentation / Stimmtraining / Körpersprache geschult. Beispielhafte Trainings lauten:

  • „The Art of Self-Presentation for Female Scientists“
  • „Assertiveness training for female scientists“
  • „Souverän und selbstsicher auftreten“
  • „Empower your voice! How to persuade in public speaking“ 

Zielgruppe: vorrangig Doktorandinnen und Postdoktorandinnen

Laufzeit: Fortlaufend

Lecture Series „Women in Science and Society“

Lecture Series „Women in Science and Society“

Jährlich werden im Rahmen auf Initiative des Exzellenzclusters CECAD und des Sonderforschungsbereichs 829 zusammen mit dem Dekanat der medizinischen Fakultät und dem Prorektorat für akademische Karriere und Chancengerechtigkeit namhafte internationale Wissenschaftlerinnen aus dem Themengebiet eingeladen, die zunächst einen wissenschaftlichen Vortrag halten, und anschließend Einblick geben zu ihrem wissenschaftlichen Karriereverlauf.

Zielgruppe: Nachwuchswissenschaftlerinnen

Laufzeit: Fortlaufend

Lecture Series „Women in Science and Society“
UDE-Logo
Forschungstalente

UDE Forschungstalente

Jung, neugierig, exzellent: Das ist die neue Generation von Nachwuchswissenschaftler*innen an der Universität Duisburg-Essen (UDE). In unserer Reihe stellen wir mehrfach im Jahr junge Forschungspersönlichkeiten aus verschiedenen Fakultäten vor. Ob klassisches Portrait, Interview oder kleine Videoreihe: Wir fragen unsere Doktorand*innen, PostDocs und Juniorprofessor*innen aus, bringen sie zum Nachdenken, begleiten sie in Labore und an den Schreibtisch. So möchten wir der Öffentlichkeit zeigen, wie an einer Uni geforscht und gearbeitet wird, und wie unsere Forschungspersönlichkeiten wirklich sind.

Vertiefende Lesetipps & Material

Sie finden hier Wissenswertes zu Exzellenz, Gleichstellung und Diversity in der Wissenschaft zum Herunterladen sowie vertiefende Literatur zum Thema.